Archive for the 'Schule damals … (1950-1960)' Category

Eine Kindheit im Kaukasus

Befragt wurde Herr L. S., geboren am 20.04.1937 im Kaukasus

1. Wie war das Spielzeug früher?
Die Kinder haben mit Tierknochen oder einem Ball Baseball gespielt. Sie haben draußen auf Wiesen und im Wald viel Zeit verbracht. Sie haben Beeren, Pilze gesammelt und sie haben Stöcke gesammelt um mit Freunden ein Lagerfeuer gemacht.

2. Wie war die Schule früher?
Mit den Nachbarjungs sind sie mehrere km zur Schule gelaufen. Die Lehrer waren sehr streng und es gab manchmal auch Ohrfeigen. Sie mussten eine Uniform tragen, das war Pflicht. In der Klasse waren Kinder aus unterschiedlichen Jahrgängen.

3. Was gab es zu Essen?
Kohlsuppe, Pilze, Beeren, Kartoffeln, Brei, ganz wenig Fleisch, Rübensuppe und ein kleines Stück Brot. Sie hatten meistens Hunger.

4. Wo habt ihr geschlafen?
Die Familie hatte keine Betten. Sie haben immer auf dem Boden geschlafen. Später gab es einen großen Lehmofen dort haben sie immer gekocht und in der 1. Etage vom Lehmofen konnten sie schlafen und es war schön warm.

5. Womit habt ihr geheizt?
Im Sommer und im Herbst haben die Kinder mit den Eltern Stroh gesammelt und Holz gehackt und für den Winter in einem Schuppen gelagert, damit sie im Winter mit dem Ofen das Haus heizen konnten. Es gab keine Heizung wie jetzt.

Zeitzeugenbefragung von Tim S. (5a, 2008)

Advertisements

Schule in Schüttorf (50er Jahre)

Name:Hans-Jürgen Groothus
Alter:60Jahre
Beruf:Rentner
Familienstand:verheiratet mit Ehefrau Helga

Wie alt warst du, als du zur Schule gehen musstest?
-„Man ging von 6-14 zur Schule.“

Was für Fächer gab es früher in der Schule?
-„Deutsch, Mathe, Religion, Werken, Sport, Erdkunde und Englisch. Doch wir mussten nur freiwillig am Englischunterricht teilnehmen“.

Musstet ihr Schuluniformen tragen?
-„Nein,mussten wir nicht.“

Was waren Strafen(z.B. wenn ihr geredet habt)in der Schule?
-„Die Lehrer zogen uns an den Ohrläppchen und einer warf mit Kreide auf uns, ein anderer jedoch schlug mit einem Lineal auf unsere Finger. Das tat weh!

Was habt ihr früher gespielt?
-,,Pfennig und Felgenrennen.“

Wie ging das?
-,,Pfennig: Man zog eine Linie und stellte sich drei Meter von der Linie entfernt. Jeder warf mit einer Münze und welche Münze am dichtesten an der Linie lag bekam alle Münzen.
Felgen: Man nahm eine Felge von einem Fahrrad und einen Holzstock. Dann schlug man mit dem Stock an den Reifen und wer als erstes durch das Ziel kam hat gewonnen.“

von Sina und Denise (Klasse 5a)

Schulzeit (ab 1949)

Daten der befragten Person: Sieglinde E. (geb. 16.12.1943, wohnhaft in Nordhorn)

1. Wie war es früher in der Schule?
Antwort: „Es war ziemlich streng. Die Kinder mussten dem Lehrer gehorchen.“

2. Wie teuer waren die Materialien?
„Die Hefte ca.10 Pfennig und die Bücher wurden an Geschwister, Freunde und Nachbarn vererbt.“

3. Welche Fächer gab es früher?
„Deutsch, Rechnen, Religion, Musik, Handarbeiten, Geschichte, Biologie, Sport, Erdkunde und Schönschreiben.“

4. Wie sahen die Klassenräume aus?
„Es gab eine Tafel und ein Pult für Lehrer und Schulbänke für zwei bis vier Leute mit festem Tisch. In den Tischen gab es Öffnungen für ein Tintenfass.“
Weiterlesen ‚Schulzeit (ab 1949)‘