Archive for the 'Klasse 5b (Schuljahr 2006/2007)' Category



Der 2. Weltkrieg in Hesepe

von Patrick Neise (Klasse 5b)

Daten der befragten Person: Gerhard Hüsemann geboren am 23.5.1933 in Hesepe,wohnhaft in Bad Bentheim

1. Wo waren sie während des Krieges? – Ich war im Elternhaus in Hesepe.

2.Was haben sie während der Angriffe getan? – Tagsüber ist die Klasse bei Fliegeralarm in den Bunker bei der Schule gegangen.Nachts ist die Familie in den Hausbunker gegangen

3.Wo war der nächste Bunker? – 30-50m vom Haus entfernt. Weiterlesen ‚Der 2. Weltkrieg in Hesepe‘

Advertisements

Schule 1940 ( Bad Bentheim)

Daten der befragten Person: Christa Kretlow, geboren ###

1. Wie teuer waren früher die Materialien?
Ein Schulheft kostete10 Pfennig, Schulbücher waren im Verhältnis zum Verdienst sehr teuer.

2. Welche Fächer hattet ihr?
Rechnen, Deutsch, Religion, Musik, Sport.

3. Wie sahen früher die Klassenräume aus?
Unfreundlich (GRAU in GRAU); 1.-4. und 5.-8. Klasse saßen in einem Raum.

4. Womit habt ihr geschrieben?
Bleistift,Füller und Griffel.

5. Wie lang ging die Schule?
5 Stunden. Weiterlesen ‚Schule 1940 ( Bad Bentheim)‘

Leben während des Krieges (Berlin/Göttingen)

Christa T. (Name ist Redaktion bekannt), geboren im Jahre 1935:

Luftangriffe begannen in Berlin im Jahre 1942, doch besonders um 1943. Als kleines Kind hatte man nicht so viel Angst, weil man noch nicht so richtig wusste, was Krieg bedeutet. Jede Nacht musste man in den Keller, mit seinem Koffer, wo man alles drin hatte, was man brauchte. Es hat immer nach Brand gerochen. 1943 zog ich nach Göttingen, dort waren nicht so viele Luftangriffe. Nach dem Krieg fiel die Schule aus, denn es gab keine Schulsachen, kaum noch Essen, keine Heizung, oft kein Wasser, fast kein Licht, keine Kleidung, kein Gas und Strom, denn alles war zerstört. 1948 gab es endlich wieder Geld, die DM (Deutsche Mark). Man konnte ab dann wieder fast alles kaufen, doch es gab pro Person zuerst nur 40 DM. Dann wurde es in Deutschland friedlicher, es gab keine Luftangriffe mehr. In Jahrzehnten wurde alles wieder aufgebaut und aufgeräumt. Viele Menschen sind im Krieg gestorben. Heute denken noch viele Menschen an das, was geschehen ist.

Geschrieben von: Vanessa & Mareile (Klasse 5b)

Schule in Frankreich (etwa 1940-1950)

 

Emilie und Jana (5b) haben Emilies französische Großmutter zum Thema „Schule damals …“ befragt. Hier ist der Text ihres Interviews:

Daten der Befragten: Marie-Claire Rollero (geb. Chevallier),*20.12.1934

1. Wie groß waren die Klassenräume ?
– ca. 100 m²

2. Wie viele Kinder waren in einer Klasse?
– ca.30-40

Weiterlesen ‚Schule in Frankreich (etwa 1940-1950)‘


Advertisements

Blog Stats

  • 325,290 hits
Februar 2018
M D M D F S S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728