Eine Schulzeit in Schüttorf (1944-1952)

Befragter: Arthur Kiewitt
Alter:69
Geburtsdatum:13.10.1938
Schulzeit: 1944-1952

1.Womit habt ihr geschrieben und worauf?
Mit einem Griffel auf einer Schiefertafel, danach mit einem Bleistift und zum Schluss mit einer Feder und Tinte aus einem Fässchen.

2.Wie sahen die Schultaschen aus?
Braun oder Schwarz aus fester Pappe, teilweise auch aus Sackleinen.

3.Was habt ihr in der Pause gemacht?
Wir haben meistens Fangen gespielt.

4.Was hat der/die Lehrer/in gemacht, wenn ihr nicht aufgepasst habt?
Er/Sie hat uns mit dem Stock auf den Po gehauen.

5.Was hattet ihr früher alles für Fächer?
Heimatkunde, Deutsch, Rechnen, Sport, Musik, Religion, (Handarbeit für Mädchen).

kirchschule.jpg

6.Was habt ihr gemacht, wenn Luftangriffe kamen?
Der/Die Lehrer/in hat uns nach Hause geschickt.

7.Was habt ihr in der Pause gegessen?
Wir haben meisstens Butterbrot gegessen. Es gab aber auch Schulspeise.

8.Welche Kleidung hattet ihr in der Schule an?
Ganz normale Alltagskleidung. Es gab keine Vorschriften.

9.Wie viele Schulstunden hattet ihr?
Im Durchschnitt ca. 4 Stunden.

10.Wie lange dauerte die Pause?
Meisstens 5 oder 15 Minuten.

11.Hattet ihr Hausaufgaben auf wenn wie viele?
Ja. Meistens Rechnen und Schreiben.

12.Wart ihr auf Klassenfahrt, wenn wo?
Wir waren nie auf Klassenfahrt.

 

Von Lena Kiewitt (Klasse 5b)

Advertisements

0 Responses to “Eine Schulzeit in Schüttorf (1944-1952)”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: